S. Rohlwink - Heilpraktiker Hamburg - Tel.: 04086663903

Viszerale Osteopathie

Auch die Organe (Viszera) weisen eine durch einen geschulten Therapeuten tastbare Rhythmik auf, die mit dem kranialen Rhythmus, wie er für die Kraniosakrale Osteopathie beschrieben wird, vergleichbar ist.Leicht vorstellbar und nachvollziehbar sind die Bewegungen, die durch die Atmung verursacht werden. Unklar ist der Ursprung der unwillkürlichen Rhythmik der Organe (Motilität), die jedoch ein Ausdruck der normalen Funktion der Organe ist. Muskeln und Muskelhüllschichten werden manuell gelöst. Die gestörte Mobilität und Motilität (Rhythmik) der Organe wird manuell durch minimalste Kräfte korrigiert und so die Funktion der Organe normalisiert. Senkungen von Niere, Uterus und Blase mit der bekannten Folge der relativen Inkontinenz, aber auch Zyklus- und Menstruationsstörungen sind typische Behandlungsindikationen.